Poesie von der Künstlerin
Für all Jene
Es gibt einen Ort den wir vergaßen,
wo einst die Engel saßen,
wo sich das reine zu wenig
verwandelte
in jenes leere zu viel.
Was geschah mit meinen Tränen?
Sie machten mich schwer,
machten mich brüchig zuletzt
und machten mich leer,
zuvor da trank ich die Welt
und ging über,
so nah war mir die Welt,
dass ich den Ort vergaß,
der meine/unsere Heimat ist,
so sitze ich nun,
nach langen Reisen still
schaukelnd im Geiste
wartend auf all jene die
mit mir aufgebrochen sind,
so dass wir Feste feiern werden
wenn wir uns wiedererkannt....
denn es gibt keine Stelle
die uns nicht sieht....
© Choenyl Wangmo

 

 

Adresse:

Choenyi Wangmo (Martina Warnke)

67821 Alsenz / Deutschland

 

telefonisch:

0173-83 77 960

 

(bitte auf die Mailbox sprechen, ich rufe gerne zurück)

 

per E-Mail:

choenyi@hotmail.de

 

Kontaktformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.